Spendenprojekte

Teilen - Mitteilen - Mittragen

Die Not der Menschen in der Welt und der biblische Auftrag fordern uns heraus, mit den Hungernden und Notleidenden zu teilen. Doch angesichts der großen Not in der Welt wirken unsere Spenden wie ein Tropfen auf den heißen Stein.

Deshalb haben wir im Evangelischen Jugendwerk Bezirk Tübingen den Opferring gegründet. Der Opferring Tübingen ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Christen, die ihre Spenden gezielt und wirksam geben wollen. Sie geben in eine gemeinsame Kasse, aus der dann größere, spürbare Beträge an einzelne Empfänger gegeben werden können.

Durch den Kontakt mit den Spendenempfängern kann sich eine Partnerschaft entwickeln, die der Anonymität entgegenwirkt und sicher macht, dass die Gelder richtig verwendet werden. Jährlich findet ein Treffen zur Entscheidung über die Verwendung der eingegangenen Mittel statt.

Uns liegt daran, dass auch junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ejt Teil des Opferrings werden. Schon kleine Daueraufträge (z.B. 5,00 € monatlich) können Großes bewirken.

 
 

Themenabend Spendenprojekte und Mission

Herzliche Einladung zu einem Abend Rund um das Thema Spendenprojekte und Mission. Wir werden an diesem Abend Berichte von Referenten hören, die mit ihren Missionswerken und Diensten gegen die Armut in unseren Welt tätig sind.

Die Werke stehen in langjährigem und freundschaftlichen Kontakt zum Opferring des Evang. Jugendwerk Bezirk Tübingen. Gegen Ende des Abends wird es dann noch einen Infoteil über die Arbeit des Opferrings geben.

Beginn: 25. Oktober 2017 um 20 Uhr

Ende: ca. 21.45 Uhr

Ort: Ev. Gemeindehaus Kusterdingen

Infoplakat zum Themenabend als pdf (ca. 400kb)

Wie kann ich meinen Teil zum Opferring beitragen?

  • Durch eine monatlichen oder jährliche Spende auf das Spendenkonto des Opferrings
  • Durch einmalige Spenden
  • Durch Aktionen und Veranstaltungen, deren Erlös für die Projekte des Opferrings bestimmt sind.

Wenn Sie weitere Fragen haben wenden Sie sich bitte an Daniel Rempfer (per Mail oder Telefon: 07071 21436) 

Berichte der Spendenaktionen